100 Jahre Bauhaus - der Beginn in Weimar

Kunstvortrag mit Dr. Ulrike Müller-Heckmann.

Das vor 100 Jahren in Weimar gegründete Bauhaus ist vor allem durch seine sachlich-konstruktive Architektur und sein Design bis heute zur sprichwörtlichen Stilikone geworden. Dass es in den ersten Jahren des Bauhauses in Weimar aber ganz und gar nicht sachlich-kühl zuging, sondern die Gründungsphase von reformpädagogischen Ideen, schwärmerischen Idealen und expressionistischen Formenexperimenten geprägt war, die sich durchaus auch widersprachen (und 1923 in einem regelrechten „Bauhaus-Streit“ eskalierten!) möchte der Vortrag anschaulich machen. Neben dem Gründer, dem Architekten Walter Gropius, haben vor allem Malerpersönlichkeiten wie Johannes Itten, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky, Lyonel Feininger und Paul Klee das frühe Bauhaus geprägt: geradezu legendär sind die berühmten Vorkurse von Itten und Klees „Bildnerische Formenlehre“ sowie Schlemmers Tanz- und Bühnenarbeit.

Der Eintritt frei, um Spenden wird erbeten.

Copyright: wikimedia

Veranstalter: 
Malimu Kulturverein e.V.
Glashütter Damm 262
22851 Norderstedt

Fr  22.03.201919:30 Uhr
Kulturwerk am See / Alfred-Stern-Studio
Am Kulturwerk 1 (für das Navigationsgerät: Stormarnstr. 55)
22844 Norderstedt
Telefon: Telefon: 040 / 30 987 - 234
Preis: Eintritt frei